Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Papst Franziskus ruft die Kirche Gottes zu einer Synode zusammen - und Sie können sich einbringen.

Papst Franziskus ruft die Kirche Gottes zu einer Synode zusammen - und Sie können sich einbringen.
Veröffentlicht von Benita Geiger am Mo., 4. Okt. 2021 09:03 Uhr
Neuigkeiten

Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Teilhabe und Sendung

Papst Franziskus hat zu einer Synode (Versammlung) der weltumspannenden römisch-katholischen Kirche aufgerufen. Die 16. Generalversammlung der Bischofssynode wird am Sonntag, dem 10.Oktober 2021 mit einem Pontifikalamt um 10 Uhr im Petersdom durch Papst Franziskus eröffnet. Das Abschlussdokument soll bereits im Oktober 2023 fertig werden. Der eng gestrickte Zeitplan umfasst verschiedene Stufen. 

In unserem Bistum wird die bistumsweite Phase mit einem Gottesdienst am 17.Oktober um 10 Uhr in St. Joseph, Berlin-Wedding durch Weihbischof Dr M. Heinrich eröffnet. In dieser Phase sind vor allem die Laien der Bistümer weltweit aufgerufen, zur Beratung beizutragen. Erzbischof Dr H. Koch lädt alle Gläubigen seines Bistums ein, sich in Gesprächskreisen zu den von Papst Franziskus genannten Themen auszutauschen und Ihre Rückmeldungen bis zum 30.November 2021 einzuschicken. 

Der Beitrag der Laien zur Weltbischofssynode im Erzbistum Berlin: 

Jeder Laie in unserem Bistum kann einen Gesprächskreis mit mindestens vier Personen bilden. Dort setzen Sie sich mit den von Papst Franziskus und von Erzbischof Dr H. Koch angefragten Themen auseinander (siehe päpstlicher Aufruf und bischöflicher Einladungsbrief) und melden Ihre Überlegungen auf maximal zwei Seiten ins Erzbistum Berlin zurück. Die Rückmeldung können Sie über Eingabefelder auf der Homepage des Erzbistums abschicken, per Email absenden oder auch als Brief abschicken (Kontakt siehe unten). Sie brauchen dazu aus Ihrem Kreis heraus vier Unterschriften: einen Hauptansprechpartner (mit seiner Anschrift oder Email) und drei weitere Teilnehmer.
Solche Gesprächsrunden können von allen Gemeindegliedern ins Leben gerufen werden und alle Gemeindeglieder können an diesen Gesprächskreisen teilnehmen und auch eine der vier Unterschriften leisten. 

Nehmen Sie die Chance wahr ihre Stimme in diesen weltweiten Prozess einzubringen und sich mit anderen dazu auszutauschen!


Wie geht es weiter: 

Im Dezember werden die bistumsweiten Einsendungen für die Deutsche Bischofskonferenz zusammengefasst (vor April 2022). Mit allen anderen Zusammenfassungen aus den weltweiten Bischofskonferenzen werden sie zu einem ersten Arbeitspapier zusammen gestellt (bis September 2022). In Vorsynodalen Treffen der internationalen Bischofskonferenz werden auf Grundlage dieser Arbeitspapiere Abschlussdokumente aufgestellt (bis März 2023). Diese werden wiederum zu einem zweiten Arbeitspapier aufbereitet, das der 16. Generalversammlung der Bischofssynode im Oktober 2023 in Rom für ein Abschlussdokument vorgelegt wird.


Kontakte für die Rückmeldung:
Theresa Theis - theresa.theis@erzbistumberlin.de 
An das Erzbischöfliche Ordinariat, z.Hd. Frau Theresa Theis, Niederwallstraße 8 - 9, 10117 Berlin

verschiedene Links:



(link zum Pdf-Dokument der Phasen)