Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Erzbistum Berlin

Alle Veranstaltungen und Angebote des Erzbistums Berlin finden Sie auf der Homepage des Erzbistums www.erzbistumberlin.de 

Hier eine Auswahl der (Online-) Angebote, auf die das Erzbistum Berlin Sie besonders aufmerksam machen möchte (bitte auch ganz nach unten scrollen): 


 

Wir verlosen die Teilnahme an einem kess-erziehen-Elterntraining! Der seit 20 Jahren bewährte Kurs für Eltern von Kindern im Alter von 3-12 Jahren, die Ideen für einen stressfreieren Familienalltag erhalten möchten, findet im Februar/März kommenden Jahres online statt, und die Teilnahme inkl. Kurshandbuch ist für 12 Eltern kostenlos. Wir…das sind drei Akteure, für die das Thema Familie eine Herzensangelegenheit ist: Die Caritas Erziehungs- und Familienberatung Berlin-Mitte, der Fachbereich Kindertagesstätten der Caritas und die Familienpastoral im Erzbistum Berlin. Anlässlich des „Jahr der Familie“ haben wir uns für dieses Kooperationsprojekt zusammengeschlossen und freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserem Gewinnspiel! Nähere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt´s hier: https://www.erzbistumberlin.de/hilfreich/familie/kess-erziehen/kessverlosung/


Zwischenhalt nach zwei Jahren – Stimmen und Einschätzungen zum Synodalen Weg aus dem Erzbistum Berlin

Einladung zu einer Veranstaltung am 19. Januar 2022, 18.00 Uhr

Berlin, den 18.11.2021​

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schwestern und Brüder im Erzbistum Berlin,

vor fast zwei Jahren begann der Synodale Weg zur Zukunft der katholischen Kirche in Deutschland. Nach der Veröffentlichung der empirischen MHG-Studie „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“ im Jahr 2018 ist deutlich geworden: Die Kirche in Deutschland steckt in einer tiefen Glaubwürdigkeitskrise und braucht einen Weg der Reform, des Wandels und der Erneuerung. Aus diesem Anlass haben die deutschen Bischöfe im März 2019 einen Synodalen Weg beschlossen, um in enger Zusammenarbeit mit dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) die Erkenntnisse aus der MHG-Studie aufzuarbeiten und gemeinsam nach Wegen der Erneuerung und Weiterentwicklung zentraler kirchlicher Strukturen, Themen- und Handlungsfelder zu suchen.

Die thematische Arbeit orientiert sich stark an den erkenntnisleitenden Interessen der MHG-Studie: die Macht der Kleriker, der Zölibat und die Sexualmoral der Kirche. Folgende vier Synodalforen wurden mit jeweils rund 35 Mitgliedern gebildet:

-          Macht und Gewaltenteilung in der Kirche – Gemeinsame Teilnahme und Teilhabe am Sendungsauftrag

-          Leben in gelingenden Beziehungen – Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft

-          Priesterliche Existenz heute

-          Frauen in Diensten und Ämtern in der Kirche.

Wie bei einem jeden Weg soll man Pausen und Zwischenhalt einlegen und nach vorne und zurückblicken: Welche Wegstrecke wurde geschafft? Was liegt noch vor uns?

Daher freue ich mich, dass unser Weihbischof Dr. Matthias Heinrich, Pfarrer Johannes Schaan, Wolfgang Klose (alle drei vertreten gemeinsam mit mir unser Erzbistum in der Synodalversammlung), unser Generalvikar Pater Manfred Kollig und Frau Prof. Dr. Claudia Nothelle sich bereiterklärt haben, mit Ihnen und mir gemeinsam diesen Zwischenhalt einzulegen.

Sie – sowie ich selbst – werden am 19. Januar 2022, 18.00 Uhr über den zurückgelegten Synodalen Weg informieren, Einschätzungen geben über die nächsten Schritte und Wegstrecken und über die inhaltliche Arbeit der vier Foren berichten. Sie selbst sollen auch zu Wort kommen, so dass wir gemeinsam überlegen und besprechen, welche Auswirkungen der Synodale Weg auf unser Erzbistum hat. Pater Manfred und Frau Prof. Dr. Claudia Nothelle werden in der ersten Stunde an der Veranstaltung teilnehmen. Danach sind sie durch einen Termin im Rahmen eines Synodalforums anderweitig gebunden. 

Um möglichst vielen Menschen aus dem ganzen Erzbistum die Möglichkeit der Teilnahme und Beteiligung zu ermöglichen, planen wir ein digitale Videokonferenz. Über die genaue Gestaltung werden wir Sie zu Beginn des neuen Jahres informieren.

Melden Sie sich bitte bis spätestens zum 31. Dezember 2021 an unter https://www.erzbistumberlin.de/anmeldung/synodalerweg .

Für alle Fragen in der Zwischenzeit steht Ihnen Theresa Theis, unsere diözesane Ansprechpartnerin für den Synodalen Weg, unter theresa.theis@erzbistumberlin.de gerne zur Verfügung.

Auch wenn der Synodale Weg durch die Corona-Einschränkungen ein wenig ins Stolpern geraten ist, will ich mit Ihnen gemeinsam diesen Weg weitergehen. Wir dürfen eine Antwort auf den sexuellen Missbrauch nicht schuldig bleiben.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Heiner Koch, Erzbischof von Berlin

 


Das Segenspäckchen zum Hochzeitstag 

Zum zweiten Mal in Folge kann in diesem Jahr coronabedingt der Tag der Ehejubiläen nicht als gemeinschaftliche zentrale Veranstaltung mit Gottesdienst und Begegnung stattfinden. Daher gibt es eine besondere Alternative im von Papst Franziskus ausgerufenen Jahr der Familie Amoris laetitia:

Alle Paare, die bis 26. Juni 2022 (dann endet das Jahr der Familie mit dem Weltfamilientreffen in Rom) ihren Hochzeitstag oder ein spezielles Ehejubliäum feiern, erhalten auf Wunsch ein Überraschungspäckchen, das EheJubelSegenSet. Hierzu die Einladung von Erzbischof Heiner Koch:

Liebe Paare, 
Gott ist ein Segen für Sie! Und Sie sind ein Segen und ein Geschenk – füreinander und für viele andere. Lassen auch Sie sich beschenken: mit einem Päckchen zu Ihrem Hochzeitstag.
Mit Segenswünschen und Anregungen für Ihre Liebe. Egal, ob Sie erst ein Jahr verheiratet sind oder Ihr goldenes Ehejubiläum feiern – Sie sind herzlich eingeladen!
Ihr Erzbischof Heiner Koch

Bitte melden Sie sich gern ab sofort an, auch wenn Ihr Hochzeitstag erst im nächsten Jahr liegt - das hilft uns bei der Planung. Spätestens 15 Tage vor Ihrem Jubiläum sollte die Anmeldung bei uns eingehen, damit Sie das Päckchen pünktlich erhalten. Der Versand erfolgt durch die Caritas-Werkstatt St.  Johannesberg in Oranienburg. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung - idealerweise online über www.erzbistumberlin.de/ehejub oder telefonisch: 030.32684-530.

Unter dieser Nummer stehen wir auch für Rückfragen zur Verfügung.
Bettina Schade, Referentin Familienpastoral

Weitere Infos zum Jahr der Familie unter www.dbk.de/themen/jahr-der-familie